Neustrelitz leben!

Ausstellung der Kinder- und Jugendkunstschule: „Schaut her!“


Wenn sich Kinder und Jugendliche künstlerisch betätigen, dann fördern sie Erstaunliches zu Tage: Welten, wie sie Erwachsene noch nicht gesehen haben, Gedanken und Visionen zu ihrem eigenen Lebensumfeld, philosophische und ethische Auseinandersetzungen werden sichtbar und natürlich immer wieder ganz eigene überraschende künstlerische Stile.

Es sind sehr unterschiedliche Kinder, die an den Nachmittags-Kursen in der Kunstschule Neustrelitz teilnehmen oder auch mit ihrer Schulklasse im Rahmen von Kursen und in Kooperation mit sozialen Trägern der Stadt kommen. Für einige ist die Kunstschule sogar wie ein zweites Zuhause geworden.

All diese Kinder eint, dass sie eine künstlerische Heimat für ihren Start ins Leben gefunden haben. Hier können sie sich mit anderen Kindern auseinandersetzen, Probleme mal ganz anders ausdrücken und immer wieder mit den Dozenten der Kunstschule neue künstlerische Techniken ausprobieren.

„Schaut her!“ heißt aus diesem Grund die Ausstellung der Kinder- und Jugendkunstschule, die ab 17. Oktober im Rathaus der Stadt Neustrelitz gezeigt wird, denn es gibt viel zu entdecken unter all dem, was die jungen Talente hier zeichnen, malen, bauen, filmen, sprayen, drucken, nähen, spielen und formen.
 
„Meine Heimat – unsere Zukunft“

„Schaut her!“ lautet auch der Aufruf an die Erwachsenen dieser Stadt, denn die Kunstschule zeigt zusätzlich künstlerische Auseinandersetzungen zum Projekt „Meine Heimat - unsere Zukunft!  Ein politisches Ausstellungsprojekt“. Bei diesem Projekt, das vom Programm „Demokratie Leben“ gefördert wird, haben sich viele Kinder Gedanken gemacht, wie ihre Zukunft aussehen soll. Sie haben Häuser der Zukunft entworfen, sie haben sich Gedanken zu ihrem Heimatort Neustrelitz gemacht und überlegt, welche gesellschaftlichen Grundsätze ihnen wichtig sind. Diese kreativ zum Ausdruck zu bringen, war eine Herausforderung, die die Kinder gerne angenommen haben. Zusätzlich konnten dadurch Kinder gefördert werden, deren Eltern Schwierigkeiten haben, die Kursgebühren aufzubringen. Zusammen mit privaten Bildungspaten und dem Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ ist es auch 2017 in der Kunstschule Neustrelitz gelungen, jedem interessierten Kind künstlerische Zugänge zu öffnen. Und vielleicht staunt so manch erwachsener Besucher der Ausstellung nicht nur über facettenreiche Kunstwerke, sondern auch darüber, wie viel unsere Gesellschaft bei Chancengleichheit an neuen Ideen und Visionen gewinnt.

 

Die Eröffnung der Ausstellung findet Dienstag, dem 17. Oktober, um 15 Uhr im Rathaus Neustrelitz statt. Die Ausstellung läuft bis zum 1. Dezember 2017.


Interessantes für Sie:

Strelitzer Echo

Amtliches Bekanntmachungsblatt und Bürgerinformation

Ihr Kontakt zu uns:

Pressestelle der Stadt Neustrelitz

Markt 1
17235 Neustrelitz

Telefon: 03981 253-110
Fax: 03981 253-253
E-Mail: presse@neustrelitz.de

Ihre Ansprechpartner:

Petra Ludewig

Pressereferentin
Telefon: 03981 253-110
E-Mail: presse@neustrelitz.de
 zurück   nach oben